Glücksvögel: Kraniche werden seit der Antike verehrt, Gänse gegessen.
Glücksvögel: Kraniche werden seit der Antike verehrt, Gänse gegessen.
Foto: dpa

Brandenburg - Ein klarer Abend im Herbst, dazu ein schöner Sonnenuntergang – und dann einfach abwarten: Wer das in der Nähe des Dorfes Linum macht, erlebt irgendwann ein beeindruckendes Naturschauspiel: In der Ferne starten Kraniche auf den Stoppelfeldern, auf denen sie tagsüber gefressen habe, dann fliegen sie an dem Örtchen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin vorbei zu ihren Schlafplätzen im Naturschutzgebiet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.