Berlin - Normalerweise würden sie zu dieser Zeit schon um den Kuchen und die Grillwurst schwirren: Wespen haben in den ersten Augustwochen Hochsaison und werfen ihr hungriges Auge auf nahezu alles, was der Mensch auf Terrasse, Balkon und im Garten verzehren will. Doch in diesem Jahr sieht es etwas anders aus: Man hat den Nachtisch für sich allein, keine lästigen Mitesser da. „Keine Sorge, das ändert sich bald“, sagt Melanie von Orlow, beim Nabu Berlin Expertin für Hautflügler. Nach dem kühlen Frühjahr und auch nur kurzen Hitzeperioden im Sommer gibt es nach ihrer Einschätzung zwar weniger Hornissen. Hummeln und Wespen hätten sich aber zahlenmäßig normal entwickelt und waren offenbar weniger von dem kühlen Wetter betroffen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.