Den nahenden Tod spürt Gustav von Aschenbach (Dirk Bogarde) in der Visconti-Verfilmung von „Der Tod in Venedig“.
Foto: akg-images

Chieti - Die Corona-Krise sei „die schlimmste Krise, die Italien seit dem Zweiten Weltkrieg gesehen hat“, sagte Emanuele Felice, Professor für Wirtschaftsgeschichte an der Universität Chiete-Pescara, dem Magazin EU-Observer. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Verbreitung des neuartigen Coronavirus offiziell zu einer Pandemie erklärt, also zu einer Seuche, die sich unkontrolliert über mehrere Kontinente verbreitet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.