Wie kann die Impfbereitschaft in der Bevölkerung gesteigert werden?

Eine erfolgreiche Impfkommunikation soll nicht überreden, sondern informieren, meinen Fachleute. Dazu gehört auch, zu sagen, was man noch nicht weiß. 

Bei der Impfkampagne sei es wichtig, den prosozialen Aspekt von Impfungen zu betonen: dass ich nicht nur mich selbst schütze, sondern auch das Gemeinwohl unterstütze.
Bei der Impfkampagne sei es wichtig, den prosozialen Aspekt von Impfungen zu betonen: dass ich nicht nur mich selbst schütze, sondern auch das Gemeinwohl unterstütze.dpa/ZB/Ralf Hirschberger

Berlin-Seit Wochen machen Umfragen über die mutmaßliche sinkende Impfbereitschaft gegen Covid-19 die Runde. Seit April sank sie dem Covid-19 Snapshot Monitoring (COSMO) zufolge von 70 Prozent auf 48 Prozent Anfang Dezember. Vertrauen in die Sicherheit der Impfung stellte sich dabei als wichtigster Faktor heraus, der die Impfbereitschaft positiv beeinflusst. Doch wie kann diese hergestellt werden? Diese Frage stellt sich auch vor dem Hintergrund der jetzt begonnenen Impfaktionen. Wie können Menschen davon überzeugt werden, sich für eine Impfung zu entscheiden? Nicht nur für ihre eigene Gesundheit, sondern zum Wohle aller?

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
16,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
19,99 € / Monat