BerlinFür Valerie G. ist heute ein „superguter Tag“. Sie kommt mit dem Taxi zum Treffpunkt am Schlachtensee, dabei wohnt sie nur fünf Gehminuten entfernt. Zu Fuß hätte die 29-Jährige die Strecke nicht bewältigen können. Supergut heißt: Valerie G. kann 30 Minuten sitzen und sprechen, ohne sich erschöpft hinlegen zu müssen. Noch am Morgen war sie völlig entkräftet. Dabei hatte sie sich nur die Haare gewaschen. „Damit war mein Energiebudget erst mal aufgebraucht und ich musste mich ausruhen, musste schlafen“, erzählt sie. Jetzt ist es Nachmittag, sie ist wieder etwas fitter.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.