Unsere Wintervögel: Wer flattert da durch Parks und Gärten?

Blaumeise, Haussperling, Eichelhäher, Dohle, Amsel und Elster – viele Vögel tummeln sich bei uns in der Winterzeit. Jetzt werden sie gezählt: Mit gutem Grund!

Gesichtet in Berlin am 6. Januar: Eine Blaumeise sitzt an einem Futterhäuschen.
Gesichtet in Berlin am 6. Januar: Eine Blaumeise sitzt an einem Futterhäuschen.dpa/Monika Skolimowska

Berlin-Nur eine Stunde: Mehr braucht es nicht, um sich an der Zählaktion des Landesbunds für Vogelschutz (LBV) im bayerischen Hilpoltstein und des Naturschutzbunds Deutschland (Nabu) zu beteiligen. Die „Stunde der Wintervögel“ hat geschlagen: Bis Sonntag, den 9. Januar können, sollen und dürfen alle Vogelfreunde wieder ausschwärmen und zählen, wie viele der gefiederten Zweibeiner in der kalten Jahreszeit in unseren Gärten und Parks unterwegs sind. Nur eine Stunde, es reicht auch der Blick aus dem Fenster oder auf den Balkon: Vögel zählen und übers Internet, per App oder per Telefon melden. Fertig!

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
16,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
19,99 € / Monat