Bodenwerder - In seinem früheren Leben war Michel vom Berch erst Polizist, dann Verwaltungsbeamter und später Unternehmer mit mehr als 100 Angestellten. Heute ist der 65-Jährige Druide, trägt langes weißes Haar und Bart. „Ich verstehe mich als Kräuter- und Pilzkundiger“, sagt der Mann aus Bodenwerder im Weserbergland. „Ich bin kein Apotheker und kein Heilpraktiker.“ Rund 30 Tinkturen, Elixiere und Tränke kann vom Berch mischen, verkauft sie aber nicht. Sein Zaubertrank zum Beispiel enthält unter anderem gehackte Walnüsse, Mistel, Beifuß und Johanniskraut – die Zubereitung in Glasballons dauert Wochen. In den Genuss kommen Familie, Freunde oder Teilnehmer der Wald-Erkundungen des Druiden, die zuletzt coronabedingt monatelang ausfallen mussten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.