Glücklich sein mit unserem Leben, das möchten wir alle. Doch wie gelingt uns das? Wenn wir weniger Stress hätten, mehr Zeit für unsere Hobbys und für die Familie? Kann sein. Vielleicht sind Sie aber auch schon glücklich und merken es nur nicht. Welche Anzeichen dafür sprechen.

1. Sie leben im Hier und Jetzt

Ob wir glücklich sind im Leben, hat viel damit zu tun, welchen Dingen wir unsere Aufmerksamkeit schenken. Quäle ich mich in Gedankenspiralen, weil ich herausfinden will, wie es mit meinem Job, mit der Beziehung oder mit meiner Gesundheit weiter geht? Beschäftigt mich Vergangenes weiterhin, ein Gespräch mit dem Chef am Morgen oder der Zoff mit dem Partner am Vorabend?

Beim Kreisen um Vergangenes oder Zukünftiges fühlen wir uns nicht glücklich. Bin ich hingegen ganz bei dem was ich tue, empfinde ich schneller Gefühle wie Freude und Glück. Weil es mir zum Beispiel Spaß macht, ein leckeres Essen zuzubereiten. Weil es sich gut anfühlt, mit einem Freund zu quatschen. Oder auch nur, weil es angenehm ist, den Wasserstrahl einer warmen Dusche zu spüren.

2. Sie können sich über kleine Dinge freuen

„Geld allein macht nicht glücklich“, lautet das bekannte Sprichwort. Dass das stimmt, zeigt der Glücksatlas, eine Studie, die von der Deutschen Post finanziert wird. Zwar steigt das Wohlbefinden mit dem Einkommen, doch die Glücksforscher konnten zeigen, dass mit einem - zugegebenen stattlichen - Einkommen von 5000 netto im Monat eine Grenze erreicht ist. Mehr Geld führt nicht zu mehr Lebenszufriedenheit oder Glück. Die Möglichkeit, sich große materielle Wünsche zu erfüllen, macht demnach nicht glücklich. Weiter bringt uns die Fähigkeit, kleine Dinge zu genießen. Eine Kugel Eis in der Sonne, Vogelgezwitscher, ein fröhliches Gesicht.

3. Kleine Missgeschicke werfen Sie nicht aus der Bahn

Morgens in der Hektik den heißen Kaffee verschüttet, den Bus verpasst? Ist der Tag für Sie gelaufen? Oder lachen Sie darüber und konzentrieren sich auf Wichtigeres? Wenn Sie das Zweite tun und sich von derartigen Missgeschicken nicht die Laune verderben lassen, ist das ein gutes Zeichen. Sie richten Ihre Aufmerksamkeit auf positive Momente. Zufriedene Menschen wissen, dass das Leben Höhen und Tiefen für sie bereithält. Wer sich eher auf das Positive konzentriert, ist langfristig zufriedener und lernt, mit Rückschlägen besser umzugehen.

4. Sie treiben Sport

Mehrere Studien haben gezeigt: Sport macht glücklich. Sportler sind eher zufrieden und fühlen sich wohler als Sportmuffel. Beim Sport baut der Körper das Stresshormon Cortisol ab, die Bewegung setzt Glückshormone frei. Durch Training und Bewegung hebt sich unsere Stimmung, das kann langfristig sogar gegen Depressionen helfen.

Nächste Seite: Sie schlafen gut und lassen öfter mal den Fernseher aus