Berlin - Familienministerin Anne Spiegel (Grüne) hat als Gründe für ihre Fehler während der Flutkatastrophe von Ahrweiler übermäßige familiäre Belastung angegeben. Die Reaktionen darauf waren äußerst scharf, sowohl aus dem politischen und medialen Betrieb wie auch auf Social Media. Ihr Rücktritt wurde nach ihrem Statement noch stärker gefordert als zuvor.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.