Hartmut Mehdorn hat in etwa den Termin bekanntgegeben, an dem er den Termin bekanntgeben will, an dem die Eröffnung des Hauptstadtflughafens offiziell bekanntgegeben wird: „Wir sind soweit, dass wir zum Jahresende ziemlich präzise sagen können, wann es passiert mit der Inbetriebnahme.“

Optimisten hoffen, dass damit sogar schon das Ende des kürzlich in Betrieb genommenen Jahres 2014 gemeint sei und dass dann der Zeitpunkt der Flughafeneröffnung tatsächlich ziemlich präzise – also bis auf wenige Jahrzehnte genau – prognostiziert werden könnte. Das hieße, Berlin hätte schon im Dezember einen nagelneuen, komplett fertiggestellten Termin! Also beinahe einen Terminal! Die Wirtschaft wartet sehnlichst darauf, denn die bisher vorhandenen Flughafeneröffnungstermine sind hoffnungslos veraltet.

Eine moderne Metropole ist ohne aktuellen Termin auf Dauer nicht überlebensfähig. Skeptiker mahnen, den neuen Termin so auszubauen, dass er auch absehbaren künftigen Belastungen standhalte. Andernfalls bestehe die Gefahr, dass er kurz nach seiner Fertigstellung wieder um mehrere Jahre erweitert werden müsste. Alle Beteiligten ringen nun darum, den Terminverkündigungstermin einzuhalten und die technischen Voraussetzungen für eine vorzügliche Prophezeiung zu schaffen.

Derzeit gibt es noch Probleme mit der Mikrofon-Entrauchungsanlage.