POTSDAM. Die Rentnerin Barbara Ziegert sitzt mit ihrer Tochter ganz gemütlich auf dem Rasen vor dem wunderschönen Belvedere, hoch über Potsdam auf dem Pfingstberg. Die Damen aus Potsdam haben eine Thermoskanne voll Kaffee dabei, schenken sich ein. Sie wollen eigentlich zusehen, wie der Fernseh-Moderator Günther Jauch seine Lebensgefährtin Thea Sihler im Innenhof der prachtvollen Aussichtsanlage aus dem 19. Jahrhundert standesamtlich heiratet. Doch direkt vor Barbara Ziegert flattert ein rot-weißes Absperrbändchen leicht vor sich hin. Dahinter stehen mindestens 20 Wachdienst-Mitarbeiter, die in der Sommerhitze in ihren ernsten Anzügen schwitzen. An denen kommt keiner vorbei."Du übernimmst die Verfolgung""Wir mögen Herrn Jauch trotzdem sehr", sagt Barbara Ziegert, 67 Jahre alt und gelernte Friseuse. "Und in Potsdam gibt er sich sonst auch ganz normal, fährt Fahrrad, kauft beim Bäcker ein." Doch an diesem Tag, an diesem 7.7. will der beliebteste TV-Moderator Deutschlands die Öffentlichkeit nicht dabei haben. Es ist eben ein besonderer Tag für ihn. Mindestens 20 Fotografen mit riesigen Teleobjektiven sind trotzdem zugegen. Die Paparazzi hoffen auf ein Bild von Jauch, obwohl dieser sich das verbeten hat. Sie haben kleine Leitern dabei und sagen zu ihren anderswo postierten Kollegen Sätze wie: "Du übernimmst dann später die Verfolgung." Jagdszenen in Preußisch-Arkadien.Günther Preuß ist in Sandalen und kurzen Hosen vor dem Belvedere erschienen. Er kommt direkt aus dem Garten, am Fuße des Berges hat er seine Laube. "Beim Bundespräsidenten Rau war das hier oben nicht so abgesperrt", sagt Preuß, am Handgelenk baumelt eine Fotokamera. Während er die Paparazzi-Riege fotografiert, erzählt seine Ehefrau Brigitte, wie das Belvedere ihrer Familie einst im Krieg als Luftschutzkeller gedient hat und wie es später immer weiter verfiel. Zu DDR-Zeiten sei sogar mal ein kleines Mädchen, Tochter sowjetischer Offiziere der nahen Garnison, hier von einer maroden Brüstung abgestürzt, berichtet sie. Plötzlich fährt eine Limousine englischen Typs vor, heraus springt ein sich sofort duckender Bräutigam und hinterher kommt die Braut. Sogleich sind sie in einem Nebeneingang verschwunden.Doch schon wenig später zeigt die Touristin Mona Wusterhausen aus dem hessischen Odenwald entzückt ihre kleine Digitalkamera herum. Sie hat einige prominente Hochzeitsgäste durch die offenen Eingänge fotografieren können, aus der Ferne. "Guck' mal, der da! Ganz in Weiß. Und da ist der Fernsehmoderator Fritz, na, wie heißt der denn nochmal?", ruft sie. Eigentlich wollten sie und ihr Mann nur in Potsdam Urlaub machen, jetzt benehmen sich die beiden 50-Jährigen wie Moderatoren eines brisanten Boulevardmagazins.Laubenpieper Preuß indes hält sich zurück. Er hat Respekt vor Jauch, weil dieser bereits so viel Geld für die Wiederherstellung der alten Potsdamer Bausubstanz gespendet hat. Beim Wiederaufbau des Belvedere nach der Wende hat sich Jauch ebenfalls finanziell großzügig beteiligt. Barbara Ziegert hat jetzt auch ihre Thermoskanne eingepackt. Sie ist ein bisschen unglücklich, weil sie von Günther Jauch gar nichts mitgekriegt hat. "Der hat ja einen viel zu langen Hals, wieso musste er den so einziehen?", fragt sie. Der Andrang vor dem Belvedere hat sich ohnehin in Grenzen gehalten.Die Hochzeitsgesellschaft fährt dann am späten Mittag weiter zur kirchlichen Trauung in die Potsdamer Friedenskirche am Osteingang des Schlossparks Sanssouci. Ursprünglich hatte Jauch geplant, in der spektakulär am Wasser gelegenen Heilandskirche von Potsdam-Sacrow zu heiraten. Doch der Medienprofi hat seine Pläne geändert. Am Abend feiern die Hochzeitsgäste dann in der weitläufigen Orangerie von Sanssouci. Um genau zu sein: in der Pflanzenhalle. Eigentlich ein guter Ausgangsort für eine junge Ehe.------------------------------Schutz der PrivatsphäreGünther Jauch hat gestern seine Lebensgefährtin Thea Sihler geheiratet. Jauch, der auf den Schutz seiner Privatsphäre großen Wert legt, hatte zuvor vor Gericht erreicht, dass die Medien nur unter strengen Auflagen über die Hochzeit berichten dürfen.Das Berliner Kammergericht hatte entschieden, dass lediglich die Nennung der öffentlichen Sehenswürdigkeiten, an denen die Trauung stattfand, zulässig ist.Das Brautpaar, das in Potsdam lebt, ist offiziell bereits seit 18 Jahren zusammen. Thea Sihler hat nach Angaben Jauchs Pädagogik studiert; sie ist 46 Jahre alt. 1989 und 1993 wurden ihre Töchter Svenja und Kristin geboren. Im Dezember 1997 adoptierte das Paar laut RTL die damals vier Wochen alte Katja und Anfang 2000 die neun Monate alte Mascha, beide aus einem Waisenhaus in Sibirien. Günther Jauch feiert am Donnerstag seinen 50. Geburtstag.------------------------------Foto: Nicht jeder durfte gestern Vormittag zum Belvedere auf dem Pfingstberg in Potsdam. Manche schon.