Giresun - Sehinaz Karsli hat Glück gehabt. Ihre Haselnusssträucher sehen prächtig aus, die reifen Nüsse ebenfalls. Die 29-jährige Bäuerin steht an einem steilen Berghang nahe der türkischen Schwarzmeerstadt Giresun, rüttelt mit einer langen Harke an den Büschen und sammelt Nüsse, die auf den Boden fallen, in eine große Plastiktasche. Die übrigen Früchte müssen mühsam von den Ästen geklaubt werden. Von ihrer neunköpfigen Familie stehen eine jüngere Schwester, ein großer und ein kleiner Bruder ebenfalls im Berg und pflücken.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.