Ein Start-up-Botschafter soll die Vorreiterrolle Berlins als Gründerstandort weiter stärken. Das schlägt der Arbeitskreis „Start-up Berlin“ des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) vor. Nach dem Vorbild Londons, wo Facebook-Managerin Joanna Shields die Gründerszene repräsentiert, schwebt dem VBKI dafür ein über die Grenzen der Stadt hinaus bekanntes Gesicht vor. Der neugegründete Arbeitskreis will „mit konstruktiven Ideen in die Stadt und ihre Entscheidungsebenen hineinwirken“, um Gründern beste Bedingungen für ihren unternehmerischen Erfolg zu ermöglichen, wie VBKI-Präsident Markus Voigt erklärte. (BLZ)