"Tanz und Phantasien" heißt die Fotoausstellung, die heute im Pavillon auf der Freundschaftsinsel in Potsdam eröffnet wird. Die Arbeiten des Zehlendorfer Fotografen Michael Müller-Monsé verwandeln Orte in Berlin und Potsdam. Mit 14 Tänzerinnen einer Ballettschule und dem Tänzer David Monteiro inszeniert er seine Bilder vor Kulissen wie dem Schloß Sanssouci, der Siegessäule oder der Potsdamer Friedenskirche (Foto). Sein Ziel sei es, Architektur der Bauten mit dem Ausdruck des Tanzes zu verbinden, sagte der Künstler. Die Ausstellung ist bis zum 30. Mai zu sehen. Öffnungszeiten von Montag bis Freitag, 14 bis 18 Uhr, Sonnabend und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.