Berlin. dpaIm Prozeß um die Elbo-Bauaffäre ist der Bremer Notar Hans-Jürgen Stieringer gestern vom Berliner Landgericht zu drei Jahren und sechs Monaten Haft wegen Untreue verurteilt worden.Gegen den mitangeklagten ehemaligen Geschäftsführer der Märkischen Bauunlon (MBU), Gerhard Brock, verhängten die Richter zwei Jahre Haft mit Bewährung wegen Untreue, Die Staatsanwaltschaft hatte auf sieben Jahre Gefängnis für den 62Jährlgen Stieringer plädiert. Der Rechtsstreit befaßte sich mit Plänen des 1992 verstorbenen Bauunternehmers Heinz Krahmer, aus mehreren ostdeutschen Baukombinaten die sogenannte Elbo-Gruppe zu schmieden. 11,6 Millionen Mark von der MBU sind dabei an der Treuhand vorbei auf ein Firmenkonto Krahmers In Florida geflossen und unwiederbringlich verschwunden. Inzwischen wurde eine fast gleichhohe Summe aus Krahmers Lebensversicherung von der Treuhand sichergestellt.Gegen einen Haftverschonungsbeschluß der 19. Großen Strafkammer legte die Anklage Beschwerde ein.