Foto: Lediglich vom Gewicht her sind sie sich nahe: Der Brite Peter Reed (l. ) und der Deutsche Steffen Buschbacher sind die schwersten Athleten in ihren Achtern. Reed brachte beim offiziellen Wiegen 98,7 Kilogramm auf die Waage, Buschbacher war nur 300 Gramm leichter. Sie werden am Sonntag harte Konkurrenten sein - bei der 150. Auflage des Ruder-Klassikers zwischen Oxford und Cambridge. Reed geht für Oxford in den Wettkampf, Buschbacher rudert für Cambridge beim Traditionsrennen auf der Themse. Der gebürtige Berliner, der auch eine amerikanische Staatsangehörigkeit besitzt, ist dabei durchaus einer Familientradition verpflichtet: Vater Hartmut Buschbacher arbeitete einst im Ruderverband der DDR, bevor er nach 1990 die US-Athletinnen trainierte und zu Titeln führte.