Jeder zweite Mord bleibt unentdeckt

Seit Langem ist bekannt, dass jeder zweite Mord in Deutschland unentdeckt bleibt. Geändert hat sich nichts. Dazu Fragen an Michael Tsokos, Leiter des Instituts für Rechtsmedizin der Charité und Leiter des Landesinstituts für gerichtliche und soziale Medizin Berlin.Wie viele Menschen sterben in Berlin pro Tag? Und wie viele werden obduziert?Von den etwa 82 Toten täglich werden 6 bis 13 in der Rechtsmedizin obduziert.Ist jeder Arzt in der Lage, eine Leichenschau durchzuführen?Per Gesetz: Ja. In der Praxis: Nein. In Deutschland ist jeder approbierte Arzt berechtigt, eine Leichenschau durchzuführen, aber nur wenige sind in der Lage. Es gibt immer noch keinen professionellen Leichenbeschauer, keinen speziell dafür geschulten Arzt.Ist "Herzversagen" häufig eine Verlegenheitsdiagnose?Es gibt mit Sicherheit viel häufiger Verlegenheitsdiagnosen als das Eingeständnis des Arztes: Ich weiß es nicht. Ich kreuze bei den Todesarten weder ,natürlich' noch ,unnatürlich', sondern ,ungewiss' an.Was sind bei einer unnatürlichen Todesart die häufigsten Todesursachen?Das sind bei Tötungsdelikten Stichverletzungen, bei Suiziden der Sprung aus der Höhe und Erhängen und bei Unfällen Polytrauma, meistens nach Verkehrsunfällen.Ist es wahr, dass in Deutschland jeder zweite Mord unentdeckt bleibt?Das ist mit Sicherheit so. Das sind tatsächlich valide Zahlen. Nochmalige Leichenschauen haben das bewiesen. Die amtlichen Todesursachen, die jedes Jahr vom Statistischen Bundesamt herausgegeben werden, stimmen nicht - 50 Prozent der Todesursachen sind da falsch. Daran ändern auch die neuesten bildgebenden Verfahren wie Kernspintomografie oder Computertomografie nichts. Ohne eine Obduktion ist eine Todesursache eben nicht mit letzter Sicherheit festzustellen.Warum wird denn in Deutschland so wenig obduziert? Der Bedarf ist doch viel höher?Es gibt zu wenig Rechtsmediziner. Dann bräuchten wir auch mehr Ermittler und Staatsanwälte. Und alles beginnt schon damit, dass die Leichenschau viel professioneller laufen muss.Es wird so wenig obduziert, weil es eine Kostenfrage ist?Ja. Wenn die Kapazitäten verdoppelt würden, dann bliebe auch nicht mehr jeder zweite Mord unentdeckt. Es gäbe eine höhere Aufklärungsrate.Das Gespräch führte Abini Zöllner.