Berlin. hoe Eine Traditionsveranstaltung lockt die Radsport-Asse. Zum 45. Mal wird am Sonntag das Rollbergrennen von Neukölln gestartet.Favorit ist der Sieger des Vorjahres: Jörn Reuß vom BRC Opel Schüler. Der 26jährige Ur-Berliner, der inzwischen gemeinsam mit Trainer Wolfgang Schulze von Frankfurt/Main in die Heimatstadt zurückkehrte, erwies sich in den vergangenen Monaten als ausgesprochener "Klettermaxe". Bei der Taiwan-Rundfahrt legte er mit einem Etappenerfolg auf einem Zweitausender den Grundstein für den Gesamtsieg. Bei der MallorcaRundfahrt triumphierte er ebenso wie sein Klubkamerad Ralf Schmidt auf einer Bergetappe. Reuß brachte obendrein das Trikot des Punktbesten mit heim.Was das Rennen am Sonntag betrifft (Start/10 Uhr und Ziel Karl-Marx-Straße in Neukölln), wiegt sich der Vorjahressieger nicht in Sicherheit: "Siebzigmal eine vierprozentige Steigung, das geht ganz schön in die Beine." +++