Der Leiter des Katholischen Büros Berlin, Johannes Tobei, ist am Freitag morgen im Alter von 67 Jahren gestorben. Tobei war 1975 zum Generalvikar für den Westteil des Bistums Berlin ernannt worden. Zwischen September 1990 und Ende 1992 war er als Generalvikar für die ganze Diözese zuständig. Seit 1993 vertrat er die Kirche auch gegenüber den Regierungen von Berlin und Brandenburg. Der Erzbischof von Berlin, Kardinal Georg Sterzinsky, würdigte Tobei als "einen engagierten, sachkundigen und loyalen Mitarbeiter". Das Requiem ist am 9. Mai um 10 Uhr in der Hedwigs-Kathedrale. +++