Berlin. se Im Alter von 63 Jahren ist - wie erst jetzt bekannt wurde - am vergangenen Donnerstag Karl Schäffner, einer der bekanntesten DDR-Fußballtrainer, gestorben. Er erlitt in seinem Köpenicker Haus einen Herzinfarkt. Auch eine sofortige Überführung ins Krankenhaus konnte ihn nicht mehr retten.Schäffner galt in seiner aktiven Zeit als technisch versierter Stürmer bei Dynamo Eisleben, Dynamo Dresden und dem SC Dynamo Berlin. Als Trainer wirkte der geborene Thüringer unter anderem beim BFC Dynamo, bei Stahl Riesa, Chemie Leipzig, Stahl Brandenburg und zuletzt beim 1. FC Union Berlin vom Sommer 1984 bis Anfang 1988.