Berlin - Führende Unionspolitiker haben die niedersächsische Justiz im Fall Edathy kritisiert. Unionsfraktionsvize Thomas Strobl warf der Staatsanwaltschaft Hannover schwere Pannen vor. „Ich habe einen solchen Abgrund von fortgesetztem Behördenversagen noch nicht erlebt“, sagte er am Rande einer Sondersitzung des Bundestags-Innenausschusses am Freitag. Der Ausschuss kam auf Antrag der Grünen erneut zusammen, um Aufklärung im Fall Edathy zu leisten. Neue Erkenntnisse gab es dabei nicht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.