Die Gefahr kommt aus der Luft. „Wir schauen die ganze Zeit in den Himmel“, sagt Roberto Alberto, Präsident des Aero-Clubs San Francisco nahe der argentinischen Großstadt Córdoba. „Man sieht neuerdings merkwürdige Dinge.“ Flugzeuge, die nachts landen und sofort wieder verschwinden. Seltsame Maschinen wie die, die hier kürzlich am helllichten Tag landete: „Der Pilot sprach mit bolivianischem Akzent und sagte, er wolle nur mal pinkeln.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.