Gemäß vorweihnachtlicher Gefühlsseligkeit lädt die Friedrich-Ebert-Stiftung zu ihrer „diesjährigen Gerechtigkeitswoche“. Frei nach Margot Käßmann lautet das Thema „Zeit für Gerechtigkeit“. Mal ehrlich, nichts ist gut in Deutschland und schon gar nicht anderswo! Deshalb lasset uns gemeinsam mit der sozialdemokratisch dominierten Friedrich-Ebert-Stiftung „Geschlechtergerechte Konjunkturprogramme“ einfordern! Nur nicht an die eigene Kraft, an selbstbestimmte unternehmerische Lust und Leistung glauben! Schrecklich, wenn jemand ohne Geld von Vater Staat eine Idee entwickeln würde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.