Deutschland ist nach den USA zum zweitbeliebtesten Zuwandererland der Welt geworden, und das aus gutem Grund. Die Wirtschaft läuft; die inneren Verhältnisse sind angenehm; die Geburtenrate der Altdeutschen geht stark zurück; Einwanderer können hoffen, dass ihre Kinder eine gute Ausbildung erfahren und es zu etwas bringen.

Das spricht für unser Land. Wir profitieren vom weltweiten Handel, machen rund um den Globus Urlaub und Geschäfte, erfreuen uns offener Grenzen, propagieren die Suche nach individuellem Glück. Auch so tragen wir dazu bei, dass Millionen Menschen aufbrechen, um ein besseres Leben zu finden – frei nach dem Motto: „Uns aus dem Elend zu erlösen / können wir nur selber tun.“ Dieser Prozess lässt sich nur begrenzt regulieren. Fest steht: In 30 Jahren werden Herkunft und Hautfarben der Menschen, die in Deutschland leben, deutlich vielfältiger sein als heute.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.