Irgendetwas vergisst man immer, selbst beim Verfassen eines Koalitionsvertrages. Aufgefallen ist es dem Leiter der Stasigedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen. Er hatte schon frühzeitig angemahnt, dass ein Verbot der DDR-Symbole in diesen Vertrag aufgenommen werden solle.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.