Deutschland gegen Ghana: was für ein Spiel! Ungleich die Halbzeiten – die erste etwas langatmig, die zweite dramatisch. Und ungleich die Mannschaften und ihre Bedingungen. Zur Verwunderung der Deutschen zeigte die Nationalmannschaft Ghanas, dass sie mehr hat als nur einen Spieler, weil man den kennt. Kevin Prince Boateng. Dem Jungen aus dem Berliner Wedding nehmen noch immer viele übel, dass er für Ghana spielt. Sein Bruder Jérôme blieb bei den Deutschen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.