"Was für ein Deutschland hätten Sie denn gerne?“ Das fragte mich vor einigen Tagen unvermittelt und mitten auf der Straße ein Mann. Er fragte es nicht wie ein Fleischverkäufer, der damit sein Sortiment an Aufschnitt meint. Er hatte seine Worte genau abgewogen, nicht zu aggressiv, nicht zu freundlich. „Ich hätte gern mehr von der Mischung da“, antwortete ich und zeigte auf die bunte Schar junger Leute, die nach der besten Falafel der Welt anstanden. Dann wurde er nachdrücklicher. Ob ich die Deutschen ausrotten wolle? Ob mir klar wäre, dass dies ein Verbrechen sei?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.