Freiheit! Darf ich Ihnen das Wort mal zuwerfen, einfach so? Ich kann das nicht so gut wie unser zwanghaft erbaulicher Bundespfarrer Gauck. Der hat sogar ein Büchlein darüber geschrieben. Sie bekommen es jetzt gebraucht „ab EUR 0,01“, wie mir ein großer Versandhandel mitteilt. So billig ist Freiheit zu haben.

Freiheit ist kostbar. Und wohlfeil. Jeder füllt das Wort anders. Dreht sein ganz persönliches Ding mit ihm. Die zwei Dutzend Freiheitsparteien, die ich ruckzuck im Internet finde, stehen auffällig oft ganz rechts. Die des Niederländers Geert Wilders etwa. Österreichs fesche „Freiheitliche“. Die Schweizer Variante, die als „Autopartei“ begann und längst am Ende ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.