Leonhardt Krause (1780–1853) war der Sohn eines brandenburgischen Häuslers. Als junger Mann musste er 1805 erst als preußischer, dann als französischer Soldat in den Krieg ziehen. Seinen Enkeln hinterließ er den folgenden leicht gekürzten, um Satzzeichen ergänzten Lebensbericht, der hier erstmals veröffentlicht wird und den vielen einfachen Leuten eine Stimme gibt, die nicht im Geschichtsbuch stehen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.