Da schreibt man über sehr deutsche, mit vielerlei Verdächtigungen angereicherte Reaktionen auf Mark Zuckerbergs Spendenfreude ein paar Absätze, und schon erfindet Deutschland Radio Kultur das „Entsetzen über eine Kolumne“. Ich betitelte sie „Stille Antisemiten gegen Zuckerberg“, in der Online-Ausgabe erhielt sie die sinnwidrige Überschrift „Die Häme gegen Mark Zuckerberg ist antisemitisch“. (Zur Information über Text und Gegentexte gebe man im Internet die Wörter Hanfeld, Aly, Zuckerberg, Kaube ein.) Zur Kritik möchte ich bemerken:

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.