Die USA spielen mit dem Feuer. Die ganze Welt bangt, dass sich die Streithähne in Washington einigen. Doch offenbar wissen Demokraten und Republikaner selbst nicht, ob sie den Haushaltsstreit rechtzeitig entschärft bekommen. Für die Weltwirtschaft wäre das eine Katastrophe.

Krisen haben wir in den vergangenen Jahren mehr als genug erlebt. Lange Zeit galten die Europäer als die Störenfriede, die mit ihrer wackligen Währungsunion den Wohlstand rund um den Globus gefährdeten.

Der US-Haushaltsstreit aber bringt eine neue Dimension in die Welt voller Wirtschaftskrisen. Es ist gerade fünf Jahre her, dass die USA Länder auf allen Kontinenten in eine Finanz- und Wirtschaftskrise stürzten. Diesmal wäre es eine mutwillig herbeigeführte Katastrophe. Die Konstruktion des Euro hat gravierende Mängel. Aber die Europäer haben ihre Krise nicht absichtlich herbeigeführt. Sie sind hineingetappt.

Die Verantwortlichen in den USA wissen, dass sie auf den Abgrund zusteuern. Und sie könnten es leicht verhindern. Sie müssen sich nur einigen. Niemand hat das Recht, die ganze Welt in Geiselhaft zu nehmen, wie es die Republikaner in den USA tun. Sie missbrauchen die Abstimmung über den Haushalt, um die ungeliebte Gesundheitsreform zu stoppen. Beides hat nichts miteinander zu tun. Wenn sie das nicht begreifen, werden sie ein wirtschaftliches Desaster auslösen. Aber auch die politischen Erschütterungen werden enorm sein.