Die Brandanschläge sind in die Randspalten der Zeitungen gewandert. Die große Erzählung auf allen Kanälen dreht sich jetzt um die Kanzlerin, die Grenzen öffnet, und die Tausenden, die helfen. Von einem „Septembermärchen“ ist die Rede. Aber das Wort Märchen schmeckt falsch.

Dieser Sommer ist keine WM, nach der wir die Gäste strahlend verabschieden können. Dieser Sommer ist das Zwischenergebnis jahrzehntelanger Politik, monatelangen Zögerns, ein Umbruch nach schrecklichen Bildern – und er ist der Beginn einer langen, schweren Veränderung des Landes. Viele glauben, zu schwer. Die Hasserfüllten aus den Randspalten sind im wirklichen Leben unter uns und zündeln weiter. Bürger wie Politiker haben Angst.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.