Die Montage der Thaerstraßenbrücke - sie soll die Fußgängerbrücke zwischen Thaerstraße und Storkower Straße ersetzen - macht am kommenden Wochenende Umstände. Damit die Stahlbrücke montiert werden kann, muss sie am Sonnabend von 7 Uhr an mit einem hydraulischen Seilsystem transportiert werden. In der Nacht zum Sonntag werden zwei Autokräne sie über die S-Bahn-Gleise hinweg auf provisorische Stützen setzen. Erst ab Montag kommt die Rampe auf den endgültigen Unterbau. Während der Kranarbeiten am Sonntag werden zwischen den Bahnhöfen Storkower und Greifswalder Straße statt der S-Bahn bis 12 Uhr Busse fahren. Die Brücke soll im Oktober 2001 für den Verkehr freigegeben werden. (bez. )