Spremberg. Die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) hat am Sonnabend das Kraftwerk Trattendorf (Spree-Neiße) stillgelegt. 378 Mitarbeiter sind davon betroffen, 171 von ihnen wurde betriebsbedingt gekündigt. Veraltete Technik, fehlende Umweltschutztechnik sowie Überkapazitäten führten laut LMBV zur Stillegung. +++