Ernst Piper ist Privatdozent für Neuere Geschichte an der Universität Potsdam. Unter anderem hat er Bücher über Hitlers Chefideologen Alfred Rosenberg, eine Geschichte des Nationalsozialismus von 1919 bis heute, eine Geschichte Münchens und einen Band über den Dominikanermönch Savonarola veröffentlicht. Ende vergangenen Jahres kam sein Buch „Nacht über Europa – Kulturgeschichte des Ersten Weltkriegs“ im Propyläen Verlag heraus. Ein 580 Seiten dickes, von Informationen überquellendes Buch, in dem aber dem Autor – und mit ihm dem ihm gespannt folgenden Leser – keine Sekunde der Zusammenhang des Ganzen aus dem Blickfeld gerät.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.