Am Anfang steht ein Superlativ: „Käthe Kollwitz gilt als die bedeutendste Künstlerin Deutschlands“. Die Autoren Sonya und Yuri Winterberg wollen ihre Heldin, die vor 150 Jahren, am 8. Juli 1867, geboren wurde, gleich gebührend herausstellen. Doch sie reißen den Zuschauer erst mal aus der Biografie heraus, denn jedem fallen weitere Namen ein. Doch wer will Marlene Dietrich, Christa Wolf, Paula Modersohn-Becker oder Nina Hagen gegeneinander aufrechnen?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.