Kristine Listau und  Jörg Sundermeier, die Verleger des Berliner Verbrecher Verlags, vor der Buchhandlung Montag in der Pappelallee.
Foto:  Benjamin Pritzkuleit

Berlin - Den verwegenen Namen ihres Verlags müssen Kristina Listau und Jörg Sundermeier heute niemandem mehr erklären. Er steht für ein überlegtes literarisches Programm sowie für Sachbücher zu Kultur und Politik. Sundermeier, der vor 25 Jahren mit seinem Freund Werner Labisch den Verlag in einem Studentenwohnheim in Berlin gegründet hat, sagt, er wisse heute noch von einer christlichen Buchhandlung, „die wäre ganz froh, wenn wir anders hießen“. Aber auch die bestellt längst rege die Bücher des Verlags mit dem ungewöhnlichen Namen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.