Dachabdeckung am Skyline Plaza in der Europacity von Frankfurt.
Foto:  imago images/CHROMORANGE

Berlin - Man könnte es sich leicht machen mit Frankfurt am Main und das urbane Leben auf Zeil, Freßgass und Goethestraße reduzieren, auf denen ausschließlich tagsüber reges Treiben herrscht. Manch ein Schriftzug über den Schaufenstern der Innenstadt scheint auf hessische Tradition zu verweisen, aber schaut man sich die Besitzverhältnisse hinter dem Filialenreichtum genauer an, dann stößt man auf die üblichen internationalen Konglomerate. Man kann hier mühelos viel Geld für Mode ausgeben, aber so gut wie nichts prädestiniert Frankfurt dazu, eine Modestadt zu sein. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.