Das Autokino hat auch während der Corona-Pandemie geöffnet.
Foto: dpa/Fabian Strauch

Frankfurt/Main - Auf einem großen Gelände nahe Frankfurt/Main begann vor 60 Jahren ein Stück deutsche Kinogeschichte. Am 31. März 1960 eröffnete in Gravenbruch, einem Stadtteil von Neu-Isenburg, das deutschlandweit erste Autokino. Als Premierenfilm flimmerte der oscargekrönte Streifen «Der König und ich» mit Yul Brynner und Deborah Kerr über die riesige Leinwand. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.