Zweimal hat Vincent van Gogh den 17-jährigen Armand Roulin gemalt. Einmal im Halbprofil, als etwas bedrückt vor sich hinblickenden Jungen mit weichen Zügen und dunkler Kleidung, die ihm eine Spur zu groß ist. Ganz anders das Porträt Armand Roulins, das vermutlich kurz zuvor entstand und heute im Folkwang Museum Essen hängt: Ein leuchtender junger Mann, dem Betrachter zugewandt, die Augen glänzend, in gelber Jacke und blauem Hut.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.