Dem unvergessenen Philip Seymour Hoffman verdankt „A Most Wanted Man“ alles. Im neuen Spielfilm von Anton Corbijn ist der im Februar 2014 an den Folgen einer Überdosis gestorbene Hollywood-Star Zentrum und Fundament zugleich. Mit seinem massigen Körper und seiner glamourösen Nonchalance trägt er diese Kinoadaption des Thrillers „Die Marionetten“ von John Le Carré. Ohne Hoffman wäre der Film verloren, vertane Liebesmüh.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.