Ausschnitt aus der Dokumentation „Assurance“ der DJane Juba.
Foto: Tomasz Kurianowicz

Berlin - Man muss es als ersten Versuch sehen, als Test für den Herbst: Im Silent Green im Wedding ist erstmals seit vielen Monaten eine Veranstaltung im Innenraum, in dem renovierten ehemaligen Krematorium gestartet. Nur 70 Menschen dürfen in dem Kuppelbau Platz nehmen, wo zwischen den Stühlen 1,50 Meter Abstand herrscht. Vor dem Eintritt muss man seine Adresse eintragen, die Hände desinfizieren, eine Maske aufsetzen und beim Gehen auf die Pfeile am Boden achten (es herrscht Einbahnstraßensystem). 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.