Berin - „Guter Nachbar, schlechter Nachbar. Wie rassistisch ist Deutschland?“ wollte Anne Will am Sonntagabend wissen. Stein des Anstoßes war eine Bemerkung vom AfD-Vize Alexander Gauland. In einem Gespräch mit Journalisten der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) sagte er, jemanden wie Boateng wollen die Leute nicht als Nachbarn.

„Dass Sie mich reingelegt haben, ist doch völlig klar“, verteidigte sich Gauland gleich zu Beginn der Sendung gegenüber dem FAZ-Journalisten Eckart Lohse. Der AfD-Vize habe gar nicht gewusst, wer Boateng war, der Name wäre stattdessen von Lohse oder seinem Kollegen ins Spiel gebracht worden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.