Die Präsidentin der Akademie der Künste, Jeanine Meerapfel, hat ihre europäischen Amtskollegen nach Berlin eingeladen.
Foto: Annette Riedl/dpa

Berlin - Internationale Konferenzen neigen dazu, einen eigenen Stolz darüber zu entwickeln, in großer Zahl zusammengekommen zu sein. In schönen Worten und vornehmer Freundlichkeit wird dann das Gemeinsame betont und das Spaltende als abzuwehrende Gefahr identifiziert.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.