Aus Alejandro Ghersi wurde Alejandra Ghersi aka Arca.
Foto: Hart Leshkina

Kontinuität heißt im Pop Wandel. Im besten Fall spürt man in Tracks und Songs den Beat der Zeit, noch bevor er sich im Alltag verfestigt hat. Zuletzt hat niemand so entschlossen mit der fortwährenden Veränderung als Klangdesign der Gegenwart gearbeitet wie die Kunstfigur Arca.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.