Alec Baldwin, 63, will nach dem Tod seiner Kamerafrau am Set des Films „Rust“ endlich in die Offensive kommen. Der Schauspieler hat alles versucht, er hat den Tod von Halyna Hutchins bedauert und betrauert, er nahm Kontakt zur deren Familie auf und beschwor Einvernehmen und Freundschaft – es sollte nichts nützen. Der Schauspieler kommt aus dieser Nummer nicht heraus, da er für „Rust“ auch als Produzent verantwortlich ist und also auch für Ausstattung und Sicherheit bei den Dreharbeiten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.