Berlin/Santa Fe - In New Mexico ermitteln nach dem tödlichen Vorfall an einem Filmset jetzt die Behörden, nachdem bestätigt wurde, dass eine von Schauspieler Alec Baldwin abgefeuerte Requisitenfeuerwaffe während der Produktion des Westernfilms „Rust“ eine Kamerafrau getötet und den Regisseur schwer verletzt hatte. Der 48-jährige Joel Souza wird derzeit in einem Krankenhaus in Santa Fe behandelt, sein Zustand sei kritisch, schreiben US-Medien. Die getötete Kamerafrau Halyna Hutchins, 42, hatte auf ihrem Instagram-Account zuletzt noch Bilder des Filmdrehs gepostet. Jetzt kondolieren Fans und Kollegen unter ihren Fotos.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.