Szene aus dem Film Für Sama.
Foto: ITN Productions

Berlin - Berlin gilt weltweit als jene Metropole mit den meisten Filmfestivals überhaupt. Nach der Sommerpause läuft normalerweise die Saison zu Höchstleistungen hoch. Nun trifft die Pandemie einige Festivals gleich doppelt: denn mehrere Veranstalter, die voller Optimismus ihre ursprünglich im vergangenen Frühjahr geplanten Ausgaben auf den Spätsommer verlegt hatten, müssen sich mit den noch immer „virulenten“ Einschränkungen arrangieren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.