Dr. Sigurd (Corinna Harfouch, l.) mit ihrer Patientin Kati Glaser (Lena Urzendowsky, r.)  in dem Film „Kranke Geschäfte“.
Foto:  ZDF/Dusan Martincek

Der junge Stasi-Offizier Armin Glaser (Florian Stetter) wittert den Ausverkauf des Sozialismus. Seine kranke Tochter (Lena Urzendowsky) soll mit einem nicht zugelassenen Medikament aus dem Westen behandelt werden – für Oberleutnant Glaser ist sie damit „Versuchskaninchen für den Klassenfeind“.

Im TV-Drama „Kranke Geschäfte“, das zuerst auf Arte, dann im ZDF läuft, rebelliert der hundertfünfzigprozentige Genosse gegen seine Stasi-Chefs. Schon deutlich desillusionierter ist der junge HVA-Mitarbeiter Martin Rauch (Jonas Nay), Held der Serie „Deutschland 89“ bei Amazon Prime. Zwar hatte er als Kundschafter „Kolibri“ in der ersten Staffel „Deutschland 83“ im Alleingang den Atomkrieg verhindert. Im Jahr 1989 will er nur noch aussteigen und seinen Sohn beschützen. Doch seine Stasi-Chefs haben eine neue Mission für ihn. Er soll den drohenden Mauerfall stoppen – und deshalb den „Reformer“ Egon Krenz beseitigen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.