BerlinEigentlich passt er nicht hierher, in diese Stadt, die für die Hälfte des Jahres aus Grautönen besteht. Aber im Sommer kann man das ganz gut vergessen, selbst Corona war in den lauen Nächten vor den Spätis ziemlich weit weg. „Berlin ist so entspannt“, sagt Amesh Wijesekera, 27. Also hat er die letzten Monate hier verbracht, wegen seines Partners, der hier lebt, aber auch wegen Berlin, wo er vor anderthalb Jahren sein eigenes Modelabel gelauncht hat. Im Januar erst hat das Magazin Premium ihn zum „Young Talent“ gekürt und seine neue Kollektion in einem Schaufenster der Galeries Lafayette ausgestellt. Berlin war immer ein guter Ort für Wijesekera.

Jetzt sitzt  er auf dem Boxhagener Platz in der kalten Novembersonne. In zwei Tagen geht sein Flug nach London und von dort, hoffentlich, bald zurück nach Sri Lanka, zurück in seine Heimat.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.